Menu
Menü
X

Der zweite Bauabschnitt beginnt

Zwar erstrahlt unsere Kirche von außen in neuem Glanz. Aber dieser Eindruck täuscht. Innen ist sie eine einzige Baustelle, wie das Foto zeigt. Jetzt hat der zweite - für die Kirchengemeinde wesentlich teurere - Bauabschnitt begonnen: Es geht um die Stuckdecke, die Elektrik und verschiedenste Ausbesserungsarbeiten. Die Arbeiten wurden vom Architekturbüro Seidel + Muskau Ende Januar ausgeschrieben. Inzwischen hat der Kirchenvorstand die Arbeiten vergeben. Und es wird bereits fleißig gearbeitet.

Die Finanzierung:

Die Angebote der Firmen waren günstiger, als zunächst vom Architekturbüro kalkuliert. Hinzu kommt ein Zuschuss der Landesdenkmalpflege in Höhe von 50.000 €. So beträgt der Eigenanteil der Kirchengemeinde für die Baumaßnahme "nur" noch 98.000 €. Freilich haben wir davon "erst" rund 60.000 € zusammen - durch Spenden und Benefizveranstaltungen. Rund 18.000 € können noch aus der Kollektenkasse beigesteuert werden. Bleiben noch 20.000 €, die die Kirchengemeinde als zinsloses Darlehen (rückzahlbar über 10 Jahre) bei der Landeskirche aufnehmen kann. Mit dem bereits aufgenommenen Darlehen für den ersten Bauabschnitt haben wir in den nächsten 10 Jahren eine jährliche Tilgungsrate von 4.100 €, die wir nicht aus dem jährlichen Haushalt bestreiten können. Wir sind also weiterhin auf Ihre Unterstützung angewiesen - auch bei Benefizveranstaltungen.

Weitere Veranstaltungen zugunsten der Renovierung:

Ein weiteres Bouleturnier am 30. Juni.

Die Erlöse bei der Nacht der Kirche am 24. August und beim Erntedankfest am 6. Oktober werden auch wieder der Kirchenrenovierung zugute kommen.

Ein Sommernacht-Filmabend vor dem Gemeindehaus (2020).


top